Gelder für Sorbenstiftung können freigegeben werden

Veröffentlicht am 23.06.2005 in Allgemein

Potsdam - Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat jetzt 200.000 Euro für die "Stiftung für das sorbische Volk" bewilligt. Dr. Martina Münch, SPD-Landtagsabgeordnete und Mitglied im parlamentarischen Sorbenbeirat: "Das ist sehr erfreulich. Jetzt kann Kulturministerin Johanna Wanka kurzfristig die Freigabe der Brandenburger Kofinanzierung in Höhe von knapp 70.000 Euro beim Finanzministerium beantragen."

Die Gelder müssten möglichst schnell an die Stiftung gehen, so Münch, die auch Vorsitzende des Kulturausschusses des Landtages ist. Münch: "Damit können wichtige Projekte der Stiftung weitergeführt beziehungsweise gestartet und beispielsweise Schulbücher für das neue Schuljahr gekauft werden."

Der Bund will die Stiftung in diesem Jahr mit insgesamt 7,7 Mio. Euro unterstützen. 300.000 Euro davon sind jedoch noch nicht frei gegeben. Martina Münch: "Sobald das geschieht, kann Brandenburg weitere 100.000 Euro zur Verfügung stellen." Der Anteil Brandenburgs wird dann bei insgesamt 2,5 Mio. Euro liegen.

 

Homepage SPD-Unterbezirk MOL

Counter

Besucher:319887
Heute:17
Online:1

Wetter-Online

Kontakt

über den Vorsitzenden:

Gunnar Schulz

16269 Wriezen, Tel: 033456-71324

E-Mail: info@gs-personal.com